Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Hubbrückenensemble Lübeck

Inhalt des Projektauftrages

Der Projektauftrag umfasst die Erstellung einer Entscheidungsgrundlage für die Zukunft des Brückenensembles (nach VV-WSV 2107). Auf der Basis der Entscheidung des WSA Lübeck sind die erforderlichen Entwürfe HU/AU zu erstellen.
Zur Durchführung der Machbarkeitsstudie sind im einzelnen zu erbringen:

  • Die Durchführung einer vertieften Brückenprüfung (ggf. in der Verbindung mit der Ermittlung der erforderlichen Materialeigenschaften)
  • Die Durchführung der Zustandsfeststellung im Bezug auf die Anlagen-, Elektro- und Nachrichtentechnik
  • Nachrechnung (ggf. Stufenweise Nachrechnung) des Bauwerkes und ggf. der Anlagentechnik
  • Durchführen von Variantenuntersuchungen (Neubau bzw. Instandsetzungen) einschließlich ausführlicher Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen (Lebenszyklusbetrachtung)

Hubbrückenensemble Lübeck Hubbrückenensemble Lübeck Quelle: euroluftbild.de{Robert Grahn

Datenblatt 
Hubbrückenensemble Lübeck
Lage:Hansestadt Lübeck
Hauptabmessungen:Stützweite des Brückenbauwerkes
Fahrbahnbreite
Gesamtbreite
15,70 m
3,00 m
4,95 m
FußgängerbrückeStützweite
Eigengewicht Überbauten
Breite zwischen Hauptträgern
Durchfahrtshöhe
42,24 m
52,3 t
3,30 m
5,40 m
StraßenhubbrückeStützweite
Eigengewicht Überbauten
Breite zwischen Hauptträgern
Durchfahrtshöhe
Hubbhöhe
42,24 m
52,3 t
7,95 m
5,40 m
3,20 m
EisenbahnhubbrückeStützweite
Eigengewicht Überbauten
Breite zwischen Hauptträgern
Durchfahrtshöhe
Hubbhöhe
45,00 m
52,3 t
5,85 m
5,40 m
4,20 m (derzeit im gehoben Zustand festgesetzt)
Bauzeit:Inbetriebnahme: 1900
Bauherr:Bundesrepublik Deutschland
Wasser- und Schifffahrtsdirektion Ost
Wasserstraßen-Neubauamt Magdeburg
Stand:Abstimmung der Voruntersuchung/Machbarkeitsstudie
Bausumme:ca. 15 Mio. Euro (brutto)