Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Technische Daten zum Bauwerk

Datenblatt Ersatzneubau Kleine Schleuse Kiel
Lage:Schleswig Holstein
Ortslage Kiel-Holtenau
Gewässer: Kieler Förde / Nord-Ostsee-Kanal

Blick auf die verfüllten Schleusenkammern der Kleinen Schleuse Kiel Kleine Schleuse Kiel

Hauptabmessungen:Nutzlänge:
Kammerbreite:
OK Planie:
Sohltiefe:
155,00 m
2x 25,00 m
4,60 bis 5,85 m NHN
-10,00 m NHN
SchleusentoreFlut- und Ebbetore jeweils am Außen- und Binnenhaupt
Befüll- und
Entleerungssystem
Kombinierte Füll- und Entleerungschütze in den Schleusentoren

Planungsleistungen

Bauzeitliche Umschlagstellen für Materialtransporte und BE-Flächen
Liegestelle für Revisionsverschlüsse
Schleusenbaugrube inkl. Abriss alte Schleuse
Massivbau Schleusenbauwerk
Stahlwasserbau für Tore, Revisions- und Notverschlüsse, Fender
Schleusenbetriebsgebäude mit Wartenraum
Spundwandarbeiten für Ufersicherungen
Nassbaggerarbeiten im Außen- und Binnenvorhafen
Leitwerke im Außen- und Binnenvorhafen
Technische Ausrüstung für Steuerungs-, Nachrichten- und Elektrotechnik
BauzeitBaubeginn geplant
Bauende geplant
2025
2032
BauherrBundesrepublik Deutschland
Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes
PrüfingenieurIng.-Büro Dr. Binnewies, Hamburg
Prüfung alle Baugewerke inkl. Brandschutz, Technische Ausrüstung, Bauphysik
EntwurfsplanerPKS - Planungsgemeinschaft Kieler Schleusen
Bestehend aus: WTM Hamburg, K+K Karlsruhe, IRS Würzburg
Auftragnehmer Baun.n.
Bausumme240 Mio. € (Planungsstand auf Basis Entwurf HU Jahr 2016)